News

Ski-Weltmeisterschaft in Are

Wir haben mit unseren Athleten in Weltmeisterschaft in Are richtig mitgefiebert! Marta Bassino und Irene Curtoni gewannen im Team Event Bronze - ein historisches Ergebnis für die Italiener. Mit seinem 4. Platz im Riesenslalom zeigte Loïc Meillard eine hervorragende Leistung. Auch Mattia Casse war mit seinem 8. Platz im Super G sehr zufrieden. 

Swatch Major Gstaad

Wir freuen uns, dass wir für die nächsten Jahre die offizielle Vermarktungsagentur für das Sponsoring und die VIP Hospitality der Swatch Major Gstaad sind.

 

Die Weltelite des Beach Volleyball Sports trifft sich auf 1‘050 M.ü.M. inmitten der einmaligen Gstaader Alpenkulisse. Spektakuläre Ballwechsel und Höhepunkte des Beach Volleyball Sports sind auch bei der 20. Turnierausgabe garantiert. 


https://ch.beachmajorseries.com/

Charlotte Chable: Gewinnt FIS-Rennen

Charlotte Chable gewinnt den Riesenslalom beim FIS-Rennen in Tyhon. Herzliche Gratulation! Charlotte, wir glauben an dich!

Alpine Ski-WM in Aare

Loïc Meillard, Luca Aerni, Marta Bassino, Irene Curtoni, Mattia Casse und Meta Hrovat wurden von ihrem Heimatland für die alpine Ski-WM in Aare selektioniert. Herzliche Gratulation und wir drücken ganz fest die Daumen!

Hyundai Motor verlängert den Vertrag als Titelsponsor mit der World Archery

Wir freuen uns, dass wir den Sponsorenvertrag zwischen Hyundai Motor Company und dem World Archery-Verband verlängern konnten.

Hyundai Motor behält mit dieser dreijährigen Verlängerung die Rechte als Titelsponsor des Weltcups im Bogenschiessen der Jahre 2019, 2020 und 2021 sowie der Hyundai Weltmeisterschaft im Bogenschiessen in 2019 und 2021.

Marta Bassino: Bestes Karriere-Ergebnis im Super G

Marta Bassino hat in Garmisch-Partenkirche ihr bestes Karriere-Ergebnis im Super G erzielt. Herzliche Gratulation zu diesem 9. Platz!
Mattia Casse hat ebenfalls ein gutes Rennen im Super G gezeigt und endete auf dem 20.
Platz.

Alpin Ski: Rennen in Wengen und in Cortina

Unsere Athleten haben an den Rennen in Wengen und Cortina nicht ihre Bestleistung abrufen können. In Wengen wurde im Slalom Loïc Meillard 11., Luca Aerni 26., Marc Rochat schied im 2. Lauf aus. In der Abfahrt endet Mattia Casse auf den 20. Platz. Auch in der Alpinen Kombination lief es nicht wie gewünscht: Luca Aerni (17), Mattia Casse (28).

Bei den Frauen in Cortina fuhren unsere Italienerinnen auf folgende Plätze:
Abfahrt: Marta Bassino (21), Elena Curtoni (35)
Super G: Elena Curtoni (14), Marta Bassino (31)

Podium für Marta Bassino im Weltcup

Mit grosser Freunde und Emotion gratulieren wir Marta Bassino zu ihrem brillanten dritten Platz im Riesenslalom in Kronplatz/ITA.

 

Herrlicher siebter Platz auch für Meta Hrovat, der ihr zweitbestes Ergebnis ihrer Karriere bedeutet.

Alpin Ski: Rennen in Adelboden

Unsere Athleten konnten den legendären Chuenisbärgli nicht wie gewünscht bewältigen. Am Samstag wird Loïc Meillard 14. im Riesenslalom. Im Slalom läuft es gar nicht nach Plan für unsere Athleten: Marc Rochat, Luca Aerni und Loïc Meillard scheiden aus.

Bereits in wenigen Tagen steht das nächste Rennen auf dem Programm.
Wir wünschen bereits jetzt viel Erfolg!

Camille Rast: Neuer Kopfsponsor

Der neue Kopfsponsor von Camille Rast heisst PREMA cash handling systems! Seit 1976 ist das Familienunternehmen PREMA der Schweizer Premium-Anbieter im Bereich der Geldbearbeitung. Für das Weltcup Comeback letzter  Woche in Kronplatz, Italien, hat Camille Rast erstmals ein Rennen mit ihrem neuen PREMA-Helm bestritten. 

Vielen Dank an PREMA cash handling systems für das Vertrauen und für die wertvolle Unterstützung!

Loïc und Mélanie: Mitglied der Longines Family

Wir freuen uns sehr, dass Loïc und Mélanie Meillard Mitglied der Longines Family sind. 

Vielen Dank an Longines für diese Unterstützung!

Frohe Festtage und guten Rutsch!

Unsere besten Wünsche für schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Loic Meillard zweiter Platz im Slalom von Saalbach

Champagner und mehr… Herzlichen Glückwunsch Loïc für diesen wunderbaren zweiten Platz im Slalom von Saalbach! Wir werden uns daran gewöhnen! Herzlichen Glückwunsch!

Erstes Podium für Loic Meillard im Weltcup

Mit großer Freude und Emotion gratulieren wir Loïc Meillard zu seiner brillanten Silbermedaille im Riesenslalom in Saalbach/AUT. Gut gemacht Loïc, bravo und mach weiter!!

Ski Alpin: Loïc Meillard in den Top 10

Loïc Meillard fährt im Riesenslalom in Alta Badia auf den 8. Rang und sorgt für die beste Schweizer Platzierung.

Loïc Meillard: Fünfter in Val d’Isère

Eine Woche nach Beaver Creek hat Loïc Meillard in Val d’Isère wieder Grund zur Freude. Er wird Fünfter im Riesenslalom in Val d’Isère. Gar nur 23 Hundertstel hinter Rang 3 lag am Schluss Loïc Meillard. Herzliche Gratulation für diese hervorragende Leistung!

Loïc Meillard: Grossartige Leistung in Beaver Creek

Was für eine grossartige Leistung von Loïc Meillard in Beaver Creek! Er klassierte sich im Weltcup-Riesenslalom im 5. Rang. Mit diesem Ergebnis hat Loïc Meillard bereits für die Weltmeisterschaft im Februar 2019 in Are qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Estelle Alphand: Wadenbeinbruch

Die französisch-schwedische Estelle Alphand hat sich am Sonntag beim Slalom in Killington, USA, das Wadenbein gebrochen. Sie muss voraussichtlich acht Wochen pausieren.

Estelle, wir wünschen dir gute Besserung!

Slalom in Levi

Beim Saisonauftakt in Levi (Finnland) fährt Loïc Meillard auf Rang 14., Luca Aerni auf Platz 16. Marc Rochat fliegt dagegen im 1. Lauf raus.

 

Bei den Frauen zeigt Meta Hrovat einen starken 1. Lauf (7. Zwischenrang), am Ende belegt sie den 12. Rang. Auch Estelle Alphand fährt zwei gute Läufe und endet das Rennen auf den 13. Rang. Irene Curtoni wird 18.

 

Charlotte Chable hat sich bei ihrem Weltcup-Comeback (nach rund zwei Jahren verletzungsbedingte Abwesenheit) zwar nicht für den zweiten Lauf qualifiziert, dennoch hat sie eine ermutigende Leistung gezeigt. Marta Bassino qualifizierte sich ebenfalls nicht für den 2. Lauf.

Ski Alpin: Dieses Wochenende geht die Ski-Saison los

Mit den Riesenslaloms der Frauen (Samstag) und Männer (Sonntag) starten unsere Athleten dieses Wochenende in Sölden mit der Ski-Winter. Wir wünschen unseren Athleten eine super Saison und drücken Luca Aerni, Estelle Alphand, Marta Bassino, Irene Curtoni, Meta Hrovat, Loic Meillard und Marc Rochat die Daumen für Sölden.

Pulsee: Neuer Sponsor für Elena Curtoni

Elena Curtoni hat einen Zweijahresvertrag mit Pulsee unterschrieben! Das italienische Unternehmen ist im Bereich der Elektrizität tätig.

 

Danke Pulsee für diese wertvolle Unterstützung!

Marc Rochat und Charlotte Chable holen Podestplätze im Slalom in Coronet Peak

Charlotte Chable fühlt sich anscheinend wohl auf den südlichen Schnee! Sie holt ihren dritten Saisonsieg. Die Waadtländerin gewinnt den ersten von zwei Slaloms in Coronet Peak in Neuseeland. Im zweiten Slalom wurde sie nur von der Engländerin Charlie Guest geschlagen.

 

Auch für Marc Rochat läuft es in den Slaloms in Coronet Peak rund. Er gewinnt den ersten Slalom vor  Adam Zampa und dem Schweizer Sandro Simonet. Im zweiten Salom bestätigt er seine gute Leistung und endet auf den dritten Platz.

Charlotte Chable: Top Ergebnisse

Die Sommervorbereitung läuft für Charlotte Chable weiterhin nach Wunsch. Die Waadtländerin, die nach ihrer schweren Knieverletzung (Kreuzbandriss) wieder aufs höchste Niveau zurückzukehren versucht, gewann am Donnerstag im australischen Mount Hotham einen Slalom im Australian New Zealand Cups. Am Vortag wurde Charlotte Chable Zweite hinter der Deutschen Lena Dürr.

Herzliche Gratulation Charlotte für diese super Resultate! 

Charlotte Chable: Erstes Podium dieser Saison

Die Wintersaison hat in Neuseeland bereits begonnen und damit auch die ersten Rennen. Charlotte Chable holt bei ihrer Rückkehr in den Wettkampf nach ihrer Verletzung  den dritten Platz im ersten Slalom in Coronet Peak (FIS Rennen). Am drauffolgenden Tag wird sie erste an den nationalen Meisterschaften in Neuseeland. Was für eine schöne Rückkehr in den Ski-Zirkus. Wir wünschen ihr weiterhin viel Erfolg!

Slalomfahrer: Training in Neuseeland

Die erste Schweizer Slalomfahrerin ist bereits in Neuseeland angekommen! Charlotte Chable fährt seit einigen Tagen die Pisten dort runter. Luca Aerni und Marc Rochat werden in den nächsten Tagen dazustossen. Ein Monat später heisst es dann wieder zurück in die Schweiz.  

Irene Curtoni: Zusammenarbeit mit Alpina Watches wird fortgesetzt

Alpina Watches setzt seine Zusammenarbeit mit der FIS Weltcup-Skifahrerin Irene Curtoni als Markenbotschafterin in der kommenden Wintersaison 2018-2019 fort.

 

Ihr risikofreudiger, kämpferischer Charakter spiegelt die DNA von Alpina wider und betont ihr Engagement für hartes, tägliches Training, um bei wichtigen Wettkämpfen den ersten Platz zu erreichen. Neben ihren herausragenden athletischen Leistungen ist die charmante Skifahrerin auch für ihre aufgeschlossene Persönlichkeit bekannt. Wie die Marke verkörpert sie den symbolischen Geist der Alpen.

 

Irene sagt: „Als Markenbotschafterin von Alpina fühle ich mich den Werten der Marke sehr verbunden. Die Alpen und die Natur sind meine Welt, genau wie bei Alpina. Ich trage sehr gerne Uhren von Alpina, ob es sich um die Horological Smartwatch beim Training handelt oder meine Comtesse, wenn ich den Skianzug ablege! Alpina Uhren sind vielseitige Kreationen, die Design, Präzision und Leistungsfähigkeit kombinieren. Und das ist für mich als professionelle Sportlerin am Hang von größter Bedeutung.“

Irene_Curtoni_1_HD

Ruder-Europameisterschaften 2018

Ein Team von GPS Performance ist bei den Ruder-Europameisterschaften im Strathclyde Country Park nahe der Stadt Glasgow vor Ort. Sie sind für die die Umsetzung der Sichtbarkeit der Sponsoren zuständig. Die Europameisterschaften werden vom 2.-5. August ausgetragen.

 

Mehr zu den Ruder-Europameisterschaften:
http://www.worldrowing.com/events/2018-european-rowing-championships/

Joana Heidrich muss verletzungsbedingt pausieren

Die Schweizer Beachvolleyballerin Joana Heidrich muss verletzungsbedingt eine Wettkampfpause einlegen. Die 27-jährige Zürcherin muss einen Bandscheibenvorfall operieren lassen und muss  deshalb voraussichtlich während drei Monaten auf Wettkämpfe verzichten. Da Joana Heidrich somit diese Woche nicht an den Europameisterschaften in den Niederlanden antreten kann, wird ihre Partnerin Anouk Vergé-Dépré an diesem Event mit ihrer jüngeren Schwester Zoé zusammenspielen. 

Wir wünschen Joana ganz gute Besserung und drücken Anouk die Daumen für die EM!
 

Photocredit: Martin Steinthaler

Wir sind umgezogen

Wir haben neue Räumlichkeiten bezogen! Kommt doch vorbei am chemin du Beau-Rivage 7. Wir würden uns freuen, euch die neuen Büros zu zeigen!

Golfturnier mit unseren Partnern und unseren Athleten

Wir haben ein Golfturnier und einen Einführungskurs für unsere Partner und unsere Athleten organisiert. Die Sonne schien und die Stimmung war perfekt – Danke für diesen super Tag!

Marc Rochat bei Nordica unter Vertrag

Marc Rochat fährt ab jetzt mit Dobermann-Rennsportprodukte. „Ich bin sehr stolz und fühle mich geehrt, ein Teil der Nordica-Familie zu sein. Das begeistert mich so, dass ich es kaum erwarten kann, mich mit diesem grossartigen Team weiterzuentwickeln. Der Ski-Rennsport ist eine Frage der Details – als ich zum ersten Mal auf Nordica-Skiern stand, fühlte ich gleich die perfekte Kombination. Ich bin fest davon überzeugt, dass Nordica mir helfen wird, meine Ziele als professioneller Athlet zu erreichen und hoffe, dass ich Euch allen, bald mit meinen Dobermanns vom Welcup-Podest zuwinke!“

Heidrich/Vergé-Dépré: Neu auf dem 8. Platz der Weltrangliste

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré sind in der Weltrangliste vom 12. auf den 8. Platz vorgestossen. Dank des zweiten Rangs am Turnier im Itapema in Brasilien haben die beiden Beachbolleyballerinnen wichtige Punkte für die Weltrangliste gesammelt. Sie sind nun das bestklassierte Schweizer Team auf der World Tour. Herzliche Gratulation!

Heidrich/Vergé-Dépré holen den zweiten Platz

Die Beachvolleyballerinnen Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré haben ihren ersten gemeinsamen Final an einem Viersterne-Event der World Tour bestritten. Nach dem Vorstoss in den Final unterlagen die Schweizerinnen in Itapema dem brasilianischen Duo Agatha/Duda 19:21, 17:21.

 

Für Heidrich und Vergé-Dépré, die in ihrer zweiten gemeinsamen Saison stehen, war allein schon die Finalteilnahme am ausgezeichnet besetzten Turnier in Itapema eines der wertvollsten Resultate.

Luca Aerni: Botschafter des Organisationskomitees zur Unterstützung der Olympischen Spiele von Sion 2026

Der Walliser Luca Aerni unterstützt die Kampagne für die Olympischen Winterspiele von Sion 2026. Die Abstimmungen vom 10. Juni 2018 im Wallis sind der nächste Meilenstein der Kandidatur von Sion 2026.

Meta Hrovat bei GPS Performance

Die slowenische Skirennläuferin, Meta Hrovat, ist bei GPS Performance unter Vertrag. Die 20-Jährige ist auf die Disziplinen Riesenslalom und Slalom spezialisiert.

 

In ihrer jungen Karriere hat sie bereits mehrere Erfolge gefeiert, wie die Bronzemedaille im Slalom an den Olympischen Jugendspiele 2016 und die Silbermedaille an der Junioren-WM 2017 in der Kombination. Dieses Jahr fuhr sie an der Junioren-WM in Davos im Slalom auf den ersten Platz. Ihr Debüt im Weltcup hatte sie am 28. Dezember 2015 beim Riesenslalom in Lienz.

 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Amaury Genoud gibt Rücktritt aus dem Skirennsport bekannt

Der 24-jährige B-Kader-Athlet hat sich dazu entschlossen, sich aus dem Skirennsport zurückzuziehen. Der Walliser, der hauptsächlich Abfahrt, Super-G und Riesenslalom fuhr, bestritt erfolgreich FIS- und Europacup-Rennen und hat nun entschieden in Zukunft einen anderen Weg einzuschlagen. Er wird künftig im Immobilienbereich tätig sein.

In seiner Profi-Karriere (2009-2018) ist Amaury Genoud 104 Mal in die Top 10 gefahren – 31 Mal davon holte er einen FIS-Podestplatz. Anfang Jahr fuhr er zum fünften Mal auf den ersten Platz an einem FIS-Rennen.

Swiss-Ski wünscht Amaury Genoud alles Gute und viel Glück für die Zukunft.

Heidrich/Vergé-Dépré: Turniersieg in Zürich

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré holen den Titel in Zürich beim ersten Coop Beachtour-Turnier im 2018! Sie bezwangen im hochklassigen Final Tanja Hüberli/Nina Betschart 21:10, 21:15. Herzliche Gratulation für diese Topleistung!

Schweizermeisterschaften: Loïc Meillard, Charlotte Chable und Marc Rochat auf dem Podium

Die besten Skirennfahrerin und Skirennfahrer der Schweiz kämpfen in Davos und in Meiringen um die Titel des Schweizermeisters und der Schweizermeisterin. Drei unserer Athleten haben einen Podestplatz geholt: Loïc Meillard wird in der alpinen Kombination Zweiter, Marc Rochat endet im Salom auf dem zweiten Platz und Charlotte Chable holt im Slalom den dritten Platz.

Event: "Ayas for friend"

Elena und Irene Curtoni wie auch Guillermo Fayed werden am 6.-7. April an einem Anlass der Organisation „Ayas for friend“ teilnehmen. Diese Non-Profit-Organisation fördert Sportevents mit dem Ziel Spenden für die Bedürftigsten zu sammeln.


Mehr Informationen unter https://www.gardenissima.eu/de/home.html

Mattia Casse am Gardenissima-Rennen

Mattia Casse nimmt am längsten Riesenslalom der Welt teil! Dieses findet am Samstag den 7. April im Südtirol Gardenissima, inmitten einer herrlichen UNESCO-Dolomitenkulisse, statt.

Mehr Informationen unter https://www.gardenissima.eu/de/home.html

Saisoneröffnung in der Schweiz mit Anouk Vergé-Dépré und Joana Heidrich

Anouk Vergé-Dépré und Joana Heidrich werden beim ersten Turnier der Coop Beachtour 2018 teilnehmen. Zur Saisoneröffnung kämpfen alle Schweizer Top-Teams im Zürcher Hauptbahnhof um den Turniersieg und treffen von Donnerstag bis Sonntag (5.-8. April) auf internationale Konkurrenz.

Mehr Informationen zum Event: http://zuerich.coopbeachtour.ch/home

 

Verbier High Five

Loïc Meillard, Marta Bassino, Adrien Théaux, Camille Rast und Didier Défago werden am diesjährigen Verbier High Five teilnehmen! Am 7. April kann sich das Publikum mit den besten Skifahrern im Riesenslalom, Speedski, Ski Cross und im Trampoline messen.

Link: https://www.verbierhighfive.com

Abu Dhabi Desert Challenge: Luc Alphand ist zurück!

Der Dakar-Gewinner und ehemalige Ski-Champion Luc Alphand ist nach neun Jahren Pause im Motorsport zurück! Im 2009 erlitt er einen schweren Motorrad-Unfall und musste deshalb seine Karriere stoppen. Jetzt ist er zurück im Abu Dhabi Desert Challenge mit dem deutschen Co-Piloten Andreas Schulz.

 

Sie beenden die erste Etappe auf den zweiten Platz. Wir wünschen Luc Alphand viel Erfolg für die nächsten Etappen!

Guillermo Fayed tritt zurück

Der französische Skirennfahrer Guillermo Fayed beendet seine Karriere. 130 Weltcup-Rennen hat der 32-Jährige bestritten und fuhr vier Mal aufs Podest (2015: Zweiter in Val Gardena; 2015: Dritter in Beaver Creek; 2015: Dritter in Kitzbühl; 2014: Zweiter in Lake Louise).

 

Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!

Loïc Meillard: Bestes Ergebnis seiner Karriere

Loïc Meillard wird im Riesenslalom beim Weltcup-Finale in Are Vierter! Der 21-Jährige holte damit sein bestes Ergebnis seiner noch jungen Karriere. Bisher hatte es der Walliser im Weltcup noch nie unter die Top 6 geschafft.

Herzliche Gratulation für diese herausragende Leistung!

Loïc und Melanie Meillard sind die «Rising Stars»

Im Rahmen des Weltcup-Finals in Are wurden die Geschwister Loïc und Melanie Meillard als «Rising Star» der Saison geehrt! Die beiden haben im Weltcup diese Saison Spuren hinterlassen. Dieser Preis wird seit einigen Jahren am Saisonende von der FIS und Longines vergeben. Die im Gesamtweltcup bestklassierte Fahrerin unter 21 sowie den besten Fahrer unter 23 aus erhalten den Preis «Rising Star».

 

Herzliche Gratulation für die super Saison, wir sind so stolz auf euch!

Marc Rochat: Zweimal auf dem Podest

Der Höhenflug von Marc Rochat geht weiter! Er stand dieses Wochenende in Beretesgaden im Europacup zweimal auf dem Podest. Im Slalom holt er den Sieg, im Riesenslalom wird er Dritter. Herzliche Gratulation für diese Top-Ergebnisse!

Marc Rochat wird Sechster im Slalom

Marc Rochat erzielt sein bestes Slalomergebnis in dieser Weltcup-Saison! Er wird Sechster in Kranjska Gora in Slowenien und holt damit wichtige Punkte. Loïc Meillard wird 15. und Luca Aerni 23. Eine gute Leistung zeigte Loïc Meillard ebenfalls im Riesenslalom, er wurde 12.

 

Die Italiennerin Marta Bassino ist nach Crans Montana in der Super-Kombination Vierte im Gesamtweltcup.

Saisonstart für Heidrich und Vergé-Dépré

Die Beachvolleyball-Saison startet heute für das Duo Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré. Sie werden ihr erstes Spiel um 16.40 Uhr (Schweizer Zeit) gegen das holländische Team Stubbe/Van Iersel bestreiten. Das Spiel können Sie im Live-Stream auf folgendem Link verfolgen: https://us.beachmajorseries.com/en/media/mediathek?active=BeachStream

 

Wir wünschen Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré viel Erfolg für die bevorstehende Saison!

15. Medaillen für die Schweizer an den Olympischen Spielen

Die Schweizer Athleten haben mit ihren 15 Medaillen den Medaillenrekord von Calgary ausgeglichen! Sie haben fünf Gold-, sechs Silber- und vier Bronzemedaillen geholt. Unser Athlet Luca Aerni hat – als Ersatzmann  mit Wendy Holdener, Denise Feierabend, Ramon Zenhäusern und Daniel Yule Gold im Team-Event geholt.

 

Loïc Meillard wurde bei seinen ersten Olympischen Spielen Neunter im Riesenslalom und 14. Im Slalom. Herzliche Gratulation für diese tollen Leistungen!

Mélanie Meillard erleidet komplexe Knieverletzung

Das heutige Riesenslalomtraining in PyeongChang hat für Mélanie Meillard einen folgenschweren Ausgang genommen. Die 19-jährige Skirennläuferin aus Hérémence (VS) erlitt bei einem Sturz eine komplexe Verletzung im linken Knie. Im Vordergrund steht eine Ruptur des vorderen Kreuzbandes und eine Verletzung des Aussenmeniskus.

 

Die Verletzung bedeutet, dass Mélanie Meillard, die Anfang des Jahres beim City Event in Oslo als Dritte erstmal aufs Podest fuhr, die Olympischen Spiele in PyeongChang verpasst und die laufende Saison vorzeitig beenden muss.  In Zusammenarbeit mit der Rega konnten Swiss Olympic und Swiss-Ski einen raschen Rückflug mit einem Linienflugzeug organisieren, welches bereits am Freitagabend in Zürich landen wird.

 

Mélanie Meillard wird dann das weitere Vorgehen mit ihrem Vertrauensarzt besprechen.

Sieben Athleten an den Spielen in PyeongChang

Sieben Athleten von GPS Performance sind für die Spiele in Südkorea selektioniert! 

 

Loïc und Mélanie Meillard, Luca Aerni, Marta Bassino, Irene Curtoni, Estelle Alphand und Adrien Theaux werden alle  an Olympischen Spielen teilnehmen.

 

Wir wünschen ihnen viel Erfolg in PyeongChang!

Marta Bassino auf dem Podium, Mélanie Meillard auf Platz 4

Herzliche Gratulation an Marta Bassino, die im Super Kombination in Lenzerheide Zweite wird!

Mélanie Meillard holt mit ihrem vierten Platz in Lenzerheide ihr bestes Ergebnis im Slalom. Dank ihren guten Resultaten wird sie im Slalom in PyeongChang in den Top 7 starten. Die Italienerin Irene Curtoni hatte ebenfalls ein gutes Rennen und endet auf Platz 9.

Camille Rast zeigte mit ihrem 22. Platz im Riesenslalom eine gute Leistung. Die Walliserin holt damit wichtige Punkte im Weltcup wie auch Selbstvertrauen für die Rückkehr in die Saison nach dem sie mit dem Pfeifferischen Drüsenfieber zu kämpfen hatte. Irene Curtoni endet auf Platz 16., Mélanie Meillard auf Platz 17.

Im Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen zeigte Loïc Meillard eine gute Leistung und wird Zehnter.

Rast und Boisset an der Junioren-WM

Camille Rast und Arnaud Boisset nehmen an der Junioren-WM in Davos teil. Diese findet vom 30. Januar bis zum 8. Februar statt. Wir wünschen den beiden viel Erfolg!

SKI EXPERIENCE DAYS mit einem Skifahrer auf Weltcup-Niveau

Sie möchten Ihren Mitarbeitern, Kunden oder potenziellen Kunden einen besonderen Event anbieten.

Sie möchten Spaß haben und eine andere Welt entdecken.

Wir bieten in Zusammenarbeit mit den Athleten, die wir unter Vertrag haben, SKI EXPERIENCE DAYS an.

Das Programm wird Ihren Wünschen, Ihrer verfügbaren Zeit und Ihrem Skiniveau angepasst.

Es kann in Betracht gezogen werden, diesen Event mit dem Besuch eines Skirennens, eines Seminars,  Incentive oder anderem zu verbinden.

Arnaud Boisset und Marta Bassino mit Bestleistungen

Die Rennen in Österreich haben Arnaud Boisset und Marta Bassino Glück gebracht. Beide haben das beste Ergebnis ihrer Karriere erreicht.

Arnaud Boisset klassiert sich als 27. in der Abfahrt im Europa Cup und als neunter in der Alpine Kombination in Saalbach. Er holt damit erstmals in seiner Karriere Punkte im Europa Cup. Herzliche Gratulation Arnaud für diese neue Etappe in deiner Karriere!

Marta Bassino hat mit ihrem 10. Rang in der Abfahrt in Bad Kleinkrichhein die Bestleistung ihrer Karriere erzielt. Bravo Marta!

Loïc Meillard zum dritten Mal in den Top 10

Loïc Meillard klassierte sich im fünften Slalom des Winters bereits zum dritten Mal in den Top 10. Herzliche Gratulation für diese tollen Leistungen!


Luca Aerni, der nach dem ersten Lauf auf den Position 6 gelegen hat, belegte den Schlussrang 17.


Im Slalom in Granjska Gora hat Mélanie Meillard eine tolle Leistung gezeigt und wurde Fünfte.

Alpinski: Letzte Neuigkeiten

Die Italienerin Irene Curtoni wird dritte im Parallel-Slalom in Courchevel. Sie hat damit wichtige Punkte für das Ranking gesammelt. Wir wünschen ihr viel Glück und Erfolg für die nächsten Rennen! 

Kent Farrington hat den Rolex Grand Prix des CHI Genf 2017 gewonnen

Kent Farrington hat den Rolex Grand Prix des CHI Genf 2017 gewonnen. Bei der letzten Jahresetappe des Rolex Grand Slam of Show Jumping sprang der US-Amerikaner am Sonntagnachmittag im ausverkauften Palexpo an die Spitze und feierte damit den ersten Majorsieg seiner Karriere.

„Das ist der Sieg, nach dem ich schon seit Jahren gestrebt habe. Ich war ein paar Mal nahe dran und bin überglücklich, heute hier in Genf gewonnen zu haben.

Schon seit dem ersten internationalen Turnier im Jahre 1926 ist der CHI Genf geradezu ein Synonym für Springsport auf allerhöchstem Niveau und lebendig gewordene Tradition. Die Sieger im renommierten Rolex Grand Prix – das sind jene Namen, die auf ewig unvergessen bleiben.

Alpinski: Letzte Neuigkeiten

Luca Aerni hat sich für das zweite Mal in seiner Karriere für den zweiten Lauf bei einem Riesenslalom qualifiziert. Dank diesem guten Resultat in Alta Badia in Italien hat er sich für das Parallel-Riesenslalom vom Montag, 18. Dezember, qualifiziert. Loïc Meillard wird auch bei diesem Rennen starten. Wir wünschen euch viel Erfolg!

Dank ihrem 23. Platz, hat Marta Bassino wichtige Punkte für das Super G - Ranking gesammelt.

Camille Rast: Nachwuchs-Sportlerin des Jahres im Wallis

Camille Rast wurde zur Nachwuchs-Sportlerin des Jahres im Wallis gewählt. 

Herzliche Gratulation! Wir wünschen dir viel Glück für die Saison 2017/2018.

 

Alpinski: Letzte Neuigkeiten

Was für eine unglaubliche Leistung hat Loïc Meillard in Beaver Creek gezeigt! Er wird sechster im Riesenslalom und realisierte damit seine beste Klassierung in einem Weltcup-Riesenslalom. Die Schwedin Estelle Alphand holte im Riesensalom in Hafjell den Titel im Europacup. Wir gratulieren euch herzlichst für diese hervorragenden Leistungen. 

Saisonende für Elena Curtoni

Elena Curtoni hat beim Trainieren in Amerika das Kreuzband am rechten Knie gerissen. Die Italienerin muss leider die olympische Saison 2017/18 abbrechen. 


Elena, wir wünschen dir eine gute Genesung. Du wirst noch stärker zurückkommen!

 

Alpinski: letzte Neuigkeiten!

Was für unglaubliche Leistungen haben unsere Athleten in Levi gezeigt!

Mélanie Meillard wird 5., Estelle Alphand 25., Luca Aerni 4., Loïc Meillard 6. und Marc Rochat 19.

Wir gratulieren euch herzlichst und stehen voll hinter euch!

Irene Curtoni: neue Botschafterin für Alpina Watches!

Wir freuen uns anzukündigen, dass Irene Curtoni die neue Botschafter für die Marke Alpina Watches ist.

 

Valentin Giraud-Moine kann wieder Skifahren

Das ist die gute Nachricht des Tages: Valentin Giraud-Moine hat die offizielle Bewilligung seiner Ärzte wieder Skifahren zu können. Nach seinem schweren Unfall vor nur 9 Monaten während der Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen mit der Luxation beider Knies und damit schlechten Aussichten, hat der junge Skifahrer das Unwahrscheinliche geschafft: Valentin Giroud-Moine kann wieder auf die Skis "sobald der Schnee gut ist“. Der Franzose hat jedoch entschieden, diesen Winter keine Skirennen zu fahren. "Für mich ist das Ziel dieser Saison, dass ich bereit bin, im Frühjahr wieder ein richtiges physisches Training aufzunehmen. Und damit den Weg zurück in den Skizirkus ab nächstem Winter“.

Bravo Valentin, wir gratulieren dir zu diesem Erfolg und dafür, dass du nie aufgegeben hast. Dein Mut ist beispielhaft.

World DanceSport Federation

Wir freuen uns, dass die World DanceSport Federation unsere Agentur für das Sponsoring und für die Vermarktung der Werberechte der Grand Chelems und der Weltmeisterschaften beauftragt hat.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit! 

Red Bull Seifenkistenrennen

Red Bull Seifenkistenrennen ist das einzigartige Rennen, in dem mutige Piloten in selbstgebauten Seifenkisten eine steile Rennstrecke runterrasen. Alle Kisten sind handgemacht und werden nicht durch Benzin oder Diesel, sondern durch Mut, Entschlossenheit und Teamgeist angetrieben. Der Fantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Im Gegenteil: Je kreativer die Seifenkiste, wie lustiger die Performance beim Start, desto mehr Punkte heimst das Team ein. Wer dann auch noch möglichst schnell im Ziel ist, hat beste Chancen auf den Sieg. 

http://www.redbullsoapboxrace.com/